Schlagwort-Archive: Dalmatien

Zadar genießen

Für viele ist die kroatische Küstenstadt Zadar nur das Tor nach Dalmatien. Doch auch Zadar selbst ist eine Reise wert. Gegründet noch vor Christi Geburt, was Zadar später eine wichtige Festung und ein Handelsstützpunkt der Venezianer im Mittelmeer. Zadar ist berühmt für seine historischen Paläste und Kirchen, die teilweise über 1000 Jahre alt sind.

In den Straßen selbst pulsiert das Leben vor allem am Abend, wenn man über die weiten Wege promeniert oder am Meer entlang spaziert. Hier kann man auch der Meeresorgel zu hören, deren Konzert von den Wellen selbst gestaltet wird – denn die Tonlage wie auch Lautstärke ändert sich mit dem jeweiligen Wellengang.

Das Rauschen des Meeres kann man am Besten bei einem guten Kaffee genießen oder wenn man in den zahlreichen Restaurants eine Dorade frisch vom Grill genießt.

Und auch als Stützpunkt für die Erkundung der Gegend eignet sich Zadar perfekt. Denn rund um die Küstenstadt liegen fünf Nationalparks: Neben dem nächstgelegenen Nationalpark Krka und den Kornaten sind auch die Nationalparls Velebit, Paklenica und natürlich die Plitvitcer Seen ohne Probleme erreichbar.

Und wie schön die kroatische Küstenstadt selbst ist, das zeigt dieser neue Film:

Zadar genießen weiterlesen

Warum nicht: Winter in Dubrovnik?!

Dubrovnik ist die Perle der Adria. Im Sommer begehrt von Touristen und manchmal – leider – überlaufen. Dafür im Winter wie viele kroatische Städte fast menschenleer. Ein Grund dafür: Im Winter fliegen wenige Fluglinien die Küstenstadt an.

Das soll sich ändern, wenn es nach Andro Vlahusic, dem Bürgermeister von Dubrovnik geht. Er hat jetzt eine Konferenz einberufen, deren Ziel es ist, im Winter Touristen nach Dubrovnik zu holen.

Der erste Schritt, den Vlahusic hier machen möchte, ist die Zahl der Flugverbindungen in den Wintermonaten nach Dubrovnik zu erhöhen. Eine Idee ist hier, die leeren Sitzplätze in den Flugzeugen zu bezuschussen.

Übrigens: Ein Problem, das übrigens in den vergangenen Jahren auch Zagreb hatte, bevor es den Advent in Zagreb gestaltete. Seitdem ist Zagreb auch im Winter für Touristen aus aller Welt ein Anziehungspunkt.

 

In Gedanken immer in Dalmatien: Trauer um Arsen Dedić

Seine Lieder drückten Sehnsucht aus, Leidenschaft und vor allem eine tiefe Liebe zu seiner Heimat. Arsen Dedić, am 28. Juli 1938 in Sibenik geboren,  war ein ganz großer der kroatischen Musik. Bekannt wurde er in den 60er-Jahren durch dalmatinische Folklore und das kroatische Musik-Festival. Mit der Zeit wurde Dedić einer der bekanntesten jugoslawischen Musiker.

In einem seiner bekanntesten Lieder mit dem Titel „Odlazak“ (Abfahrt) beschreibt er seine Sehnsucht nach seiner Heimat Dalmatien mit den Inseln Brac und der Region um Imotski, an denen sein ganzes Herz, seine ganzen Gedanken hängen. Bei der wunderschönen Landschaft auch verständlich! Jetzt hat sein Sehnen leider ein Ende. Am Montag starb Dedić im Alter von 77 Jahren in Zagreb.

Hier sein Lied Odlazak mit Bildern aus seiner dalmatinischen Heimat und von dem berühmten Schriftsteller Tin Ujević.

https://youtu.be/_0HAzIBd9Ck
Odlazak

U slutnji, u čežnji – daljine, daljine…
U srcu, u dahu – planine, planine…
Malena mjesta srca moga,

Spomenak Brača, Imotskoga.
I bljesak slavna šestopera,
I miris (miris) kalopera.Tamo, tamo da putujem,
Tamo, tamo da tugujem.
Tamo, tamo da putujem,
Tamo, tamo da tugujem.Da čujem one stare basne,
Da mlijeko plave bajke sasnem.
Da više ne znam sebe sama,
Ni dima bola u maglama.Tamo, tamo da putujem,
Tamo, tamo da tugujem.
Tamo, tamo da putujem,
Tamo, tamo da tugujem…