Ribe na raznju (Fische am Spieß)

Was macht man, wenn man den Urlaub noch ein bisschen mit nach Hause nehmen möchte? Na klar, man kocht zu Hause die leckeren Spezialitäten aus dem Urlaubsland und denkt an die schönen Stunden im Konobar, Gastojina, Restauran oder an den Grill auf den Zeltplatz zurück. Denkt an  Cevapcic, Mixed Grill, Spanferkel (odojak) oder gar Lamm vom Spieß (janjetina).

Zu Beginn unserer neuen Serie fangen wir mit etwas einfachem aber leckerem an, was auf jedem heimischen Grill zubereitet werden kann – Fische am Spieß.

Zutaten

Je nach Bedarf ein oder mehrere größere Fische, möglichst Goldbrassen (Orada auf Kroatisch), Salz, Pfeffer, Öl und Zitronensaft zum Bepinseln – zum Servieren: einige Esslöffel Öl, gewiegte Petersilie.

Zubereitung

Der ausgenommene und gewaschene Fisch wird an einem langen eisernen Spieß gesteckt und dann gegrillt. Dazu wird er öfters mit Zitronen-Ölmischung bepinselt.

Wenn er fertig ist, wird er auf eine lange Schüssel gelegt, mit Öl übergossen und mit fein gehackter Petersilie bestreut. Dazu reicht mal Salzkartoffeln.

Wenn man das Gericht noch verfeinern möchte, schneidet man in die Marinade wie auch das Öl zwei Zehen Knoblauch.

Sie glauben es nicht? Versuchen Sie’s – es schmeckt garantiert wie in Kroatien.

Danke an Marion Lang für das Foto.